Happy Birthday – Wir basteln eine Geburtstagskrone

Happy Birthday Fantasiewerk! Happy Birthday Sabrina! Ein Jahr vergeht bekanntlich viel zu schnell, aber was sich in 365 Tagen alles entwickeln kann, ist unglaublich. Aus einem kleinen Etwas, das man selbst noch Entdecken und Kennenlernen muss, entwickelt sich etwas Wunderbares, das man hegt und pflegt, an dem man Freude hat und in das man seine ganze Energie steckt, damit etwas Tolles daraus wird. Es verändert dein Leben und Du veränderst das Leben um dich herum. Nach 365 Tagen kannst Du dir gar nicht mehr vorstellen wie es ohne war, denn Du hast es richtig lieb gewonnen und freust Dich auf die nächsten gemeinsamen Jahre, die ihr zusammen verbringen werdet. Es gibt nichts Schöneres als den ersten Geburtstag zu feiern, denn die Gefühle fahren immer noch – wie zu Beginn – Achterbahn. Liebe Sabrina, genieße diese Glücksgefühle und freue dich auf ein neues schönes und aufregendes Jahr mit Fantasiewerk.

Auch ich – Yvonne, neue Autorin bei Fantasiewerk – hatte vor einigen Tagen diese Glücksgefühle, denn mein kleiner Sohn feierte am Silvestertag seinen ersten Geburtstag. Es war ein lustiger, toller und aufregender Tag, da aber jeder um uns herum in den Silvestervorbereitungen stand und ich nicht wollte, daß jemand auch nur ansatzweise den Geburtstag vom kleinen Mann vergisst, habe ich ihm eine Geburtstagskrone genäht, die er den ganzen Tag – mehr oder weniger – auf hatte. Passend zum ersten Geburtstag von Fantasiewerk teile ich mit Dir unsere Geburtstagskrone.

image4(1) (2)

Anleitung

Ich habe die Krone aus Stoffresten von alten Nähprojekten genäht. Sie besteht aus 5 Zacken, wobei jede Einzelne aus einem anderen Stoff gefertigt wurde. Diese Geburtstagskrone ist eine Mitwachs-Krone, damit man sie auch für die nächsten Geburtstage verwenden kann.

Material
  • Karton oder ein dickeres Blatt Papier
  • Verschiedene Stoffreste (5 Stück für die Zacken, 1 Stück für die Zahl)
  • Vliseline Vlisoflix
  • Füllwatte
  • Klettverschluss
Werkzeuge

Nähmaschine, Bügeleisen, Schere

Schritt für Schritt
Kopfumfang messen & Schablone anfertigen

Um die Schablone für die Krone erstellen zu können, muss zu allererst der Kopfumfang des Geburtstagskindes gemessen werden. In meinem Fall hat der kleine Mann einen Kopfumfang von 49,5 cm (also 50 cm). Für eine Mitwachskrone müssen wir noch 5 cm hinzufügen und gelangen nun auf eine Endlänge von 55 cm.  Du zeichnest nun auf Deinen Karton ein Rechteck mit einer Länge von 55 cm und einer Höhe von 8,5 cm. Diese Höhe finde ich in Kombination mit der Zackenspitze ideal.
Unsere Krone soll 5 Zacken haben, d. h. daß bei einer Gesamtlänge von 55 cm die einzelne Zacke eine Länge von 11 cm besitzt. Am Rechteck machst Du jeweils nach 11 cm einen Strich. Um die Spitze der Zacke zu erstellen, gehen wir wie folgt vor: bei 5,5 der 11 cm setzen wir eine Markierung. Von dieser Markierung aus gehen wir 7 cm nach oben und setzen dort den Punkt für die Zackenspitze, um anschließend genau diesen Punkt mit der horizontalen Linie zu verbinden. Diesen Schritt wiederholst Du jetzt für alle 4 weiteren Spitzen. Jetzt ausschneiden und die Schablone für die Krone ist fertig!

image3(1)

Stoffe zuschneiden

Um die Schablone nicht zu zerschneiden, zeichnest Du nochmals einen Zackenabschnitt ab und schneidest die Schablone zu. Anhand dieser Zacken-Schablone schneidest Du die Stoffreste zu. Dabei ist wichtig, daß der Stoff doppelt gelegt wird und die Schablone am Stoffbruch aufgelegt wird. An allen anderen Seiten fügst du eine Nahtzugabe hinzu und schneidest den Stoff zu. Nun musst Du noch die Füllwatte anhand der ganzen Schablone zuschneiden.

 

Geburtstagszahl erstellen

Auf der dritten der fünf Zacken wird die Geburtstagszahl appliziert. Die Zahl zeichnest Du auf die glatte Seite des Vliseline Vlisofix und schneidest sie aus. Nun nimmst Du das Vlisofix zur Hand und legt es mit der rauen Seite auf die linke Seite des Stoffes und bügelst das Ganze. Du entfernst das Papier und legst es mit der Klebefläche auf den Stoff der entsprechenden Zacke und bügelst es auf. Wenn es sich hierbei um ein Kleidungsstück handeln würde, dann müsste man den Rand noch mit dem Zickzackstich vernähen, aber in diesem Fall habe ich es so belassen.
Tipp: Was das Aufbügeln von Applikationen betrifft, kann Dir der Beitrag zum Kinder-Tshirt weiter helfen. Da steht genau beschrieben, was beim Aufbügeln zu beachten ist.

image1(1)

Stoffe zusammennähen

Du nimmst jetzt die einzelnen Stoffbestandteile und nähst sie an der langen Seite zusammen. Anschließend legt Du das Stoffband rechts auf rechts und nähst an den Zacken entlang, von der Ersten bis zur Letzten. Jetzt erkennst Du auch schon die Krone, toll oder? Jetzt wendest Du das Ganze, ziehst die Füllwatte hindurch und schließt beide Wendeöffnungen mit dem Matratzenstich.

image2(3) (2)

image1(3) (2)

Klettverschluß anbringen

Zum Abschluß befestigst Du noch den Klettverschluß an der letzten und ersten Zacke der Krone. Du schneidest ein entsprechend langes Stück ab, legst die eine Hälfte des Klettverschlusses mittig auf die untere Zackenhälfte und nähst ihn mit dem Geradstich Deiner Nähmaschine an. Dasselbe wiederholst Du an der anderen Zacke. Et voilà Deine Krone ist fertig!

image2(1)

Ich wünsche Dir und Deinem Geburtstagskind viel Spaß mit der Krone!

♥ Yvonne

(Visited 1.282 times, 1 visits today)

Ähnliche Beiträge

Über Yvonne

Mitte 30, Jungenmamma aus dem Herzen Südtirols, verliebt in Nord- und Ostsee, ein leidenschaftlicher Morgenmuffel. Hat den Kopf ständig voller neuer Ideen und ist deswegen oft kribbelig. Liebt Blau und Grün, mag das Besondere, verbringt viel Zeit beim Basteln, Zeichnen und Nähen, mag es kreativ zu sein, versucht Plastik zu vermeiden.

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.